Sep
06

Den richtigen Webhosting Anbieter finden

Author // admin
Posted in // Allgemein

Das Webhosting ist für Firmen aber auch private Menschen ein äußerst interessantes Thema und besonders in der Zeit des Bloggins von großer Bedeutung. Wer seine eigene Internetpräsenz aufbauen will, muss sich zunächst entscheiden, ob das Webhosting kostenlos oder doch lieber gezahlt werden soll. Kostenlose Anbieter verlangen zwar kein Geld, jedoch haben Sie einige Nachteile gegenüber Anbietern von Webhosting, die für ihren Service Geld verlangen.

Freehoster

Die sogenannten Freehoster bieten das Webhosting kostenlos an. In der Regel finanziert sich das Webhosting über Werbung, die auf den Webseiten der Kunden eingeblendet wird. Zum Testen von Webseiten eignet sich ein Freehoster, für kommerzielle oder ernst zu nehmende Zwecke, sollte diese Art von Webhosting allerdings nicht genutzt werden, da die Verfügbarkeit gering und der Schutz der Daten oftmals nicht garantiert werden kann. Sollte es im Ernstfall zu Serverproblemen kommen, könnten alle Daten gelöscht werden.

Paidhoster

Paidhoster verlangen für ihre Webhosting Dienste eine monatliche oder jährliche Gebühr. Je nach Anbieter werden mehrere Gigabyte Webspace und teilweise unlimitierter Traffic, mehrere SQL-Datenbanken und E-Mail-Konten angeboten.

Die Verfügbarkeit

Für eine Webseite kann die Verfügbarkeit zwischen Erfolg und Niederlage entscheiden, ist die Webseite auch nur kurz unerreichbar, könnten Hunderte Besucher verloren gehen, die die Webseite später nicht mehr besuchen. Gute Anbieter von Webhosting haben eine Verfügbarkeit von 99,9 Prozent, was bedeutet, dass die Webseite nur wenige Stunden im Jahr nicht erreichbar ist.

Webspace und Transfervolumen

Je nach Projekt sollte der Webspace mehr oder weniger groß sein. Programmierer von Webseiten werden in der Regel mehrere Gigabyte Webspace bevorzugen. Auf ein unlimitiertes Transfervolumen sollte man heute bei keinem Webhosting Service verzichten, denn überschreitet man sein vorgegebenes Volumen, kann es zu hohen kosten kommen.

Fazit

Bei der Wahl des richtigen Webhosting Anbieters sollte man nicht mit Geld sparen, sondern sich Rezensionen und Kundenmeinungen durchlesen, und letztendlich den Anbieter mit dem besten Preis/Leistungs-Verhältnis auswählen.

Tags // , , , , ,

Trackback from your site.

Comments (4)

  • 23. April 2012 at 09:15 |

    Aloha @ D.

    also ich nutze 2 Paid-Webhoster. Das ist einmal 1und1 Webhosting und dann nochmal Allinkl. Bin mit beiden soweit recht zufrieden, wobei ich den Support von Allinkl besser finde.

    Und natürlich habe ich auch eine Reihe von Free-Blogs angelegt, diese nutze ich für Linkaufbau & Suchmaschinenoptimierung. Frage mich aber nicht, ob die Traffic erzeugen. NADA!

    Cheers

  • 6. Mai 2012 at 23:25 |

    Wenn man ein Projekt auf lange Sicht aufbauen will ist ein Paid-Host unumgänglich und notwendig!
    Ein Free-Hoster wäre mir für ein Projekt mit dem ich Geld verdienen will zu riskant, obwohl auch bei einem Paid-Host Probleme auftreten können, aber da fühlt man sich doch sicherer!

  • 27. Mai 2013 at 16:16 |

    Bei den vielen Angeboten blickt ja kein Mensch mehr durch 🙂

  • 20. November 2015 at 08:01 |

    Sehe es ähnlich wie Paul. Server Speed ist Ranking relevant und von Free Hostern würde ich hier eher weniger als mehr erwarten

Leave a comment