Jan
24

Selbst als Webhoster tätig werden

Author // admin
Posted in // Allgemein

Es gibt eine neue Idee auf dem Markt: Reseller Hosting. Damit hat man die Möglichkeit, selbst Hosting Anbieter zu werden.

Hosting Anbieter werden als Reseller – Wie geht das?

Große Hosting Anbieter bieten Resellern gegen eine monatliche Gebühr Reseller Pakete bestehend aus Webspace und technischen Funktionen an. Mit Hilfe dieser Reseller Pakete ist man berechtigt als Hosting Anbieter aufzutreten und selbst Kunden zu werben und Geld zu verdienen. Der technische Service wird nach wie vor durch den ursprünglichen Hosting Anbieter wahrgenommen. Wie umfangreich die Reseller Pakete sind, ist von Hosting Anbieter zu Hosting Anbieter sehr unterschiedlich. Ebenso differenzieren die monatlichen Gebühren zum Teil enorm.

Vorteile des Reselling

Hosting Anbieter Reselling ist für Unternehmen und einzelne Personen interessant, die in das Business Hosting Geschäft einsteigen wollen oder ihren Geschäftsbereich erweitern möchten. Als Reseller benötigt man auch nicht die technischen Voraussetzungen, die ein regulärer Webhoster erfüllen muss. Teure Anschaffungen wie eigene Server, mieten einer Co-Location und dergleichen Dinge entfallen für den Reseller. Auch über den technischen Serveraufbau und Abläufe zwischen verschiedenen Serverdiensten braucht sich der Reseller keinerlei Gedanken machen.

Nachteile des Reselling

Einige Hosting Anbieter werben damit, dass auch keinerlei technische Kenntnisse für einen Reseller erforderlich sind. Diese Aussage ist nur zum Teil richtig. Wer als Reseller Kunden Webspace und Serverdienste anbietet, sollte zumindest in Grundsätzen wissen, was beispielsweise ein Apache ist, was er kann und was für Erweiterungen möglich sind. Wer als Reseller tätig wird gilt nämlich für einen Kunden als Hosting Anbieter und die Anforderungen werden nicht weniger. Heutzutage ist es völlig normal, dass Kunden nach CMS, CRM usw. fragen. Man sollte zumindest wissen, was sich hinter solchen Begriffen versteckt und was die Grundvoraussetzungen für die Inbetriebnahme derartiger Software ist und ob das Reseller Paket des jeweiligen Hosting Anbieters dies überhaupt zulässt. Kurzum: Man sollte zumindest genau wissen was man anbietet und was möglich ist.

Tags // , , ,

Trackback from your site.

Comments (9)

  • 10. März 2012 at 17:39 |

    Hallo,

    das ist zwar alles sehr interessant, aber ist es auch lukrativ? Denn wenn man mal darüber nachdenkt, dann ist es ja nur Affiliate zweiter Klasse. Und was die Technik betrifft, da sollte man schon etwas vom Know How verstehen, denn wenn Fragen kommen, dann sollte man die auch beantworten können….

    Die Idee ist zwar gut, aber das sollte man sich doch gut überlegen.

    Gruß

  • 10. April 2012 at 07:29 |

    Ich sehe dieser Möglichkeit doch eher etwas skeptisch gegenüber. Auch wenn es sich hier scheinbar nach leicht verdientem Geld anhört, muss man doch einiges dafür investieren. Zumal davon auszugehen ist, dass man einen relativ großen Kundenstock benötigen würde, damit sich das selbständige Webhosting auch lohnen würde. Meines Erachtens nach gibt es im Internet einige bessere und auch lukrativere Varianten, Geld zu verdienen.

  • Roland
    12. April 2012 at 23:03 |

    Da ich beruflich auch sehr viel mit dieser Thematik zu tun habe, interessiere ich mich auch sehr für das Reselling. Angefangen habe ich eigentlich damit, dass ich den Server für meine Projekte von zu Hause aus betrieben habe. Mittlerweile habe ich aber auch eine Handvoll Kunden, die Webhosting über mich nutzen. Reich wird man dadurch sicherlich nicht, dennoch kann man sich auf jeden Fall ein gutes Zubrot verdienen.

  • 6. Mai 2012 at 23:21 |

    Am besten funktioniert das ganze wenn man für Kunden Webseiten erstellt und dann das Hosting gleich mit anbietet…so kann man am schnellsten zu Kunden kommen!

    Wenn man nur Host anbietet, muss man schon einiges in Marketing investieren, damit man genügend Kunden zusammen bekommt damit es sich auch auszahlt.

  • 16. Mai 2012 at 00:39 |

    Mit dem anbieten von Webhost kann man sich ein schönes passives Einkommen aufbauen, aber man sollte auch wirklich etwas von der Technik verstehen…nicht umfassend aber schon die Grundkenntnisse (mindestens).

    Aber wenn man einen Kunden hat, dann auf längere Zeit und das ist doch sicher erstrebenswert…

    Man muss auch nicht unbedingt selbes Hosting anbieten, sondern kann das ganze auf Basis von Affiliate Marketing machen!

  • 16. Juli 2012 at 08:55 |

    Eben, wenn ich überlege, wie hier die Qualität des Webhostings drunter leiden kann…

  • 20. Juli 2012 at 09:47 |

    Also wir haben ziemlich viele Reseller und ich glaube von denen ist jeder sehr zufrieden.

    Es kommt natürlich darauf an ob ein guter Hosting Anbieter mit guter Anbindung und gutem Support hinter einem steht.

  • Rolf
    31. August 2012 at 18:06 |

    Ich denke bei kleineren Sachen wie Kleidung funktioniert Resellen ganz gut. Sucht jemand aber nach einem Hostingprogramm, so wird er sich intensiv mit der Materie auseinandersetzen. Ich frage mich, ob das bei Hosting wirklich funktionieren kann.

  • 20. Februar 2017 at 15:49 |

    Mich würde vor allem interessieren, ob ich dann auch gewisse Pflichten habe. Zum Beispiel: Was wenn der Server ausfällt?

Leave a comment